Seite wählen

Mit 23 Jahren heiratete sie ihren Mann Gustav Streletz

Leopoldshöhe-Nienhagen (pk). 100 Jahre ist Lieschen Streletz am 2. November 2019 geworden – ein Alter, das man der rüstigen Seniorin aus Nienhagen nicht ansieht.

Zu den Gratulanten gehörte außer der Familie, Nachbarn und Freunden auch der stellvertretende Bürgermeister Klaus Fiedler. Es war ein aufregender Tag für die Jubilarin, bei der der Seniorin ihr Sohn Dieter (73) ihre Tochter Gisela (78)  und Schwiegerkinder zur Seite standen.

Mit 23 Jahren heiratete sie ihren Mann Gustav Streletz, gewohnt haben die beiden zu Anfang im Tannenkrug, wo auch ihre beiden Kinder geboren wurden. 1954 baute sich das Paar dann ihr Haus an der Weststraße in Niehagen, in dem die Seniorin noch heute mit ihrem Sohn Dieter und seiner Frau Monika wohnt.

Ihr Ehemann starb vor sieben Jahren, kurz vor seinem 101. Geburtstag – 72 Jahre waren die beiden verheiratet. Ihre Gesundheit bis in das hohe Alter und die geistige Frische begründet sie mit Arbeit und Bewegung.

Fit hält sich Lieschen Streletz mit  kleinen oder auch (in Begleitung) größeren Spaziergängen durch ihre Nachbarschaft. Mit ihrem Rollator legt  sie noch ganz gute Strecken zurück. 

Noch immer kommt die Seniorin, mit ein wenig Hilfe durch ihren Sohn Dieter und ihrer Schwiegertochter Monika in ihrem Haushalt zurecht, nur morgens hilft eine Pflegerin der Diakonie beim Anziehen der Kompressionsstrümpfe.