Seite wählen

Leopoldshöhe (pk). Tradition hat es schon seit vielen Jahren: Das Grünkohlessen des Heimatvereins Leopoldshöhe.

Seit nunmehr 28 Jahren treffen sich die Heimatfreunde zum Grünkohlessen im Backhaus auf dem Heimathof – ursprünglich traf man sich hierfür früher im Evenhauser Krug. Und auch in diesem Jahr hatten sich wieder rund 120 Personen zum – zum Traditionsessen – im Backhaus eingefunden.

Bereits am Tag vorher stellte die „Dienstags-Arbeitsgruppe“ die Tische und deckte ein. Am „Grünkohltag“ um neun Uhr trafen sich Erika Koppmann, Brigitte Hermann, Erika Strunk, Brigitte Wittenberg, Inge Hoffmann und Uschi Vögeding um das Essen vorzubereiten – rund 50 Kilogramm Kartoffeln mussten geschält werden, die der Hof von Achim Altrogge gestiftet hatte.

Altrogges Sorte Belana – eine festkochende und gelbfleischige Kartoffelsorte – ist mit ihrem lecken Geschmack nicht nur im Heimatverein sehr beliebt. Während in der Küche die fleißigen Küchenfeen werkelten bedienten Hans Koppmann, Hans-Joachim Herrmann, Kurt Abel und Helmut Müller die vielen Gäste.

Bereits um kurz vor zwölf waren die beiden Räume im Backhaus des Heimathofes bis auf den letzten Platz gefüllt: Der Grünkohl mit dem dazu gehörigen Fleisch wie Kohlwurst und Rippchen wurde von der Firma Schalk angeliefert. Die leckeren Sachen wurden schnell in Schüsseln und auf Platten angerichtet.

In gemütlicher Runde schmeckt es am besten.

Zum „Nachtisch“ gab es dann für jeden eine „Miniflasche Leopoldshöher“. Der Vereinsvorsitzende Helmut Depping noch darauf hin, dass die Sparschatulle für den „Volksbund Deutscher Kriegsgräber“ für eine Spende aufgestellt wurde.

Für alle, die noch keinen Kalender für das neue Jahr haben oder auf der Suche nach einem schönen Geschenk sind – der Historische Kalender 2020 kann im Bürgerbüro für 10,00 Euro erworben werden, aber auch an den Vormittagen bei der Dienstagsgruppe des Heimatvereins.

Wie auch in den Vorjahren wird von jedem verkauften Exemplar des Kalenders wieder 1,00 Euro für einen gemeinnützigen Zweck gespendet.

Noch ein kleiner Hinweis auf die nächsten Aktivitäten des Himatvereins: Halbtagswanderung mit anschließender Weihnachtsfeier am 8. Dezember 2019 um 13 Uhr (Aldiparkplatz), am Dienstag, den 10. Dezember ist der Heimatverein Gastgeber des Lebendigen Adventskalender auf der Museumsdeele. Am 15. Januar 2020 findet dann das traditionelle Wurstebreiessen statt.